So läuft der Schulbeginn in Pandemie-Zeiten

Medienschau vom 14. August 2020

"Iowa Teachers Drive for Lives" by Phil Roeder is licensed under CC BY 2.0

Die Schule hat in einigen Bundesländern bereits begonnen, in anderen beginnt sie gerade. Doch sind die Schulen darauf vorbereitet? Nein, sagt Christina Sartori vom WDR und gibt allen eine glatte fünf in ihrem Kommentar.

In den Medien gibt es diverse Stimmen, die anprangern, dass die Schulen weltweit die Möglichkeit verschlafen haben die Schulferien zu nutzen, um besser auf Schule im Corona-Ausnahmefall vorbereitet zu sein: Aus den USA berichtet die New York Times.

Und nachdem Lehrer und Schulleiter monatelang den Investitionsstau bei der Digitalisierung der Schulen anmahnten, will die Bundesregierung laut ZEIT jetzt schnelle bessere Zustände schaffen.

Auch die Lehrer äußern sich kritisch. Sie halten die Rückkehr zu einem normalen Regelbetrieb laut Spiegel für eine Illusion. Außerdem ist das unterrichten in vielen Fächern mit Maske doppelt schwer, sagt Dr. Clara Luise Finke dem Spiegel, Leiterin des Bereich Sprechwissenschaft am Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung.

Wir haben dazu ein Interview mit dem Vorstand des Bundeselternrats in Deutschland, Stephan Wassmuth, geführt. Er befürchtet, dass die Maßnahmen nicht ausreichen und fordert eine bundesweite Linie. Auch in einem weiteren Artikel äußert er sich kritisch zur seiner Meinung nach vorschnellen, undurchdachten und unvorsichtigen Schulöffnungen.

Und nachdem die Schulen gerade wieder geöffnet wurden, sind die ersten auch schon wieder geschlossen, berichtet der Merkur.

Auch in Neuseeland, speziell in der Stadt Auckland auf der Nordinsel, sind wieder erneute Infektionen aufgetreten. Eine Entwicklung, die die Regierung zu einem weiteren Lockdown, dem sogenannten Level 3 veranlasste. stuff

POLITIK & GESELLSCHAFT

Masken für Alle: Nachdem Deutschland anfangs zu wenig Masken auf Halde hatte, hat sie jetzt rund 250 Millionen zu viel. Zeit sie ins Ausland zu verschenken. n-tv

Verlorene Generation: In den USA ist die Jugendarbeitslosigkeit auf 25 Prozent geklettert. Viele verlieren den Glauben an den amerikanischen Traum. Politico

Rechtsfrage: Was passiert eigentlich, wenn sich Mitarbeitende im Büro mit Corona anstecken? Diese Frage ist weiter ungeklärt. FAZ

KULTUR/WIRTSCHAFT

Flugzeugkonzerte: Konzerte dürfen keine stattfinden, aber die Flieger sind voll. Also spielen die Musiker und Musikerinnen nun in den Ferienfliegern. Welt

Tattoo-Trend: Vom Klopapier bis zur Superheldin-Krankenschwester – Corona ist auf der Haut der Menschen angekommen. Die besten zeigt jetzt.

Kreative Lösungen: Während die einen noch anmahnen, dass es endlich Lösungen für die Kultur-Festivals geben muss, suchen sich die Kreativen selbst Wege. taz

WISSENSCHAFT

Luftübertragung: Nun ist es bewiesen – das Coronavirus kann über die Luft übertragen werden und ist dort wohl auch weiter zu finden als nur 1,5 Meter entfernt. Spiegel

Close-Up: Wissenschaftler haben ein Close-up-Bild des Covid-19 Virus geschossen. Wie das geht und wofür das gut ist berichtet Wired.

Verbreitung: Wissenschafter in China haben studiert wie sich das Virus im Zug verbreitet. Von den Ergebnissen lassen sich auch Erkenntnisse für deutsche Züge ableiten. Spiegel

CORONA & CO

Ein Schulrektor, Dr. Quentin Lee, erobert das Internet mit seiner Covid-Parodie “Can’t Touch This”. So lässt sich jedem mit Spaß die Vorschriften vermitteln.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Den Preis für die beste Odyssee während einer Pandemie hat the Atlantic diese Woche an einen Wissenschaftler vergeben, der in der Arktis steckte als der Lockdown begann. 3 Monate hat seine absurde Rückreise, gedauert. Sie endete damit, dass er mit einem Klappfahrrad die finnisch-russische Grenze überquerte.

Hier klicken für die ganze Geschichte.