Nachgestellte Kunstwerke

Die 31-jährige Niederländerin Anneloes Officer startete den Trend bereits am 14. März 2020 mit ihrer Interpretation von “Das Mädchen mit dem Perlenohrring” des Malers Jan Vermeer. Anstelle Perlenohrring half hier Knoblauch. Unter dem #tussenkunstenquarantaine rief der Instagram-Account Tussen Kunst en Quarantaine sogleich zu Nachstellungen berĂĽhmter Kunstwerke auf. Der Einsatz von Photoshop ist dabei nicht erlaubt.

Mit wechselnder Garderobe und Requisiten in bekannte Rollen schlĂĽpfen

Anfang April fielen auf einmal viele Sozialkontakte weg- und man merkt es dann doch recht schnell, wenn die neuen Impulse fehlen, die einem das Denken erweitern und neue Perspektiven eröffnen. In diesem Zustand kam meine Frau Nina auf die Idee, alte Kunstwerke und Gemälde der Weltgeschichte zu „reenacten“. Denn durch die Medien kam sie auf die sog. #Tussenkunstenquarantaine-Challenge, bei der das gleichnamige Museum genau zu diesem aufrief. Gesagt – getan.

Sebastian Felzmann & Nina Wlodarczyk stellen seit Mitte April regelmässig berühmte Kunstwerke nach. Als Steampunker und LARPer schlüpfen sie immer wieder in neue Rollen und fertigen die Requisiten und Gegenstände selbst an.

Was am Anfang nur als Beschäftigung für uns beide an Sonntagen in der Krise begann, wuchs sich dank Veröffentlichung auf Facebook und twitter schnell weiter aus – inzwischen bekommen wir immer wieder von Bekannten und Freunden neue Vorschläge, was wir nachstellen könnten. Und dem kommen wir immer wieder sehr gerne nach!

Erst passende Vorlage finden, dann mit Hausmitteln umsetzen

Denn jedes Bild verlangt danach, dass man sich in es hinein versetzt, einzelne Elemente analysiert und herauszieht, erkennt, was die relevanten Determinanten sind – und wie man das ganze mit Material, das man eben zu Hause hat, nachstellen kann. Das sorgt dafür, dass man besagten Perspektivenwechsel wieder erhält – und das ganze eben verstätigt.

Luc Bessons “Adèle und das Geheimnis des Pharaos” ist eine Comicverfilmung nach der Vorlage von Jacques Tardi von 2010.

“Der Sohn des Mannes” ist ein surrealistisches Selbstporträt des belgischen KĂĽnstlers RenĂ© Magritte aus dem Jahr 1964.

Selbstporträt mit Dornkette und Kolibri ist ein Gemälde der mexikanischen Malerin Frida Kahlo aus dem Jahr 1940.

Disclaimer & Links:

All pictures Courtesy of Sebastian Felzmann & Nina Wlodarczyk

Hier kann man sich alle Bilder von Nina und Sebastian anschauen.