Liegestütze für Maskenmüde

Medienschau vom 21. August 2020

Die Zahl der Covid-19-Neuerkrankungen in Deutschland wächst kontinuierlich. Zu den Gründen zählen nicht nur die Einschleppungen aus dem Ausland durch Urlaubsheimkehrer, sondern eine grundsätzliche Corona-Müdigkeit vieler Deutscher, berichtet die Tagesschau. Der Spiegel untersucht, welche Formen der Maskenpflichtärger annehmen kann: Ein Supermarktkunde in Rheinland-Pfalz beleidigte demnach erst die Marktleiterin und landete dann – völlig echauffiert – mit seinem Wagen im Wassergraben. In Moers hat ein Supermarkt-Betreiber derweil Schülern den Zutritt zum Supermarkt vormittags untersagt – weil sich kaum jemand an die Masken- und Abstandspflicht hält (Ruhr-Nachrichten).

Urlauber, die aus einem Risikogebiet zurückkehren, müssen sich beim Gesundheitsamt melden und in Quarantäne begeben. Theoretisch. Doch ein Landrat aus Lauenburg schimpft: „Die wenigsten Reiserückkehrer aus Risikogebieten melden sich tatsächlich bei uns“ (NDR). In der Zeit beklagt ein Zugführer, dass immer weniger Menschen sich an die Maskenpflicht halten – und wünscht sich härtere Strafen. Bei den Strafen waltet weltweit weitaus mehr Fantasie als hierzulande. Der Spiegel zeigt, wie Corona-Verstöße weltweit geahndet werden – in Indonesien gibt es etwa demütigende Turnübungen wie Liegestütze unter Aufsicht von Polizisten.

POLITIK & GESELLSCHAFT

Polen: Das Nachbarland Deutschlands hat so viele neue Corona-Fälle registriert wie noch nie seit Beginn der Pandemie. SZ

Afrika: Nach den Infektionszahlen verläuft die Corona-Pandemie in großen Teilen Afrikas glimpflich – ein Rätsel für Experten. Tagesschau

Griechenland: Die Zahlen steigen wieder, Corona stürzt das Mittelmeerland wieder tief in die Rezession. Rheinische Post

Familien: Um die Kinderbetreuung sicherzustellen, organisieren viele Eltern inzwischen selbst entsprechende Gruppen, in denen auf die Kinder aufgepasst wird – „Pandemic Pods“ genannt. Wired

Vereine: Eine Chemnitzer Softwarefirma startet eine Art Spenden-Casting, alle Vereine der Region dürfen sich beteiligen und ein Projekt vorschlagen. Tag 24

Impfstoff: Das Paul-Ehrlich-Institut rechnet damit, dass Anfang 2021 erste Bevölkerungsgruppen gegen Corona geimpft werden können. Spiegel

KULTUR/WIRTSCHAFT

Brandbrief: Aus Angst vor einem zweiten Corona-Lockdown warnt der Bundesverband mittelständische Wirtschaft in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einem erneuten Herunterfahren von öffentlichem Leben und Geschäftsleben. Spiegel

Großbritannien: Den Briten droht die schwerste Rezession seit mehr als 300 Jahren. SZ

WISSENSCHAFT

Immunität: Laut neuer Studien kann sich der menschliche Körper, entgegen erster Hinweise, doch lange an eine Corona-Infektion erinnern und diese bekämpfen. Spiegel

Immunität 2: Der Vorfall auf einem Fischerboot in Seattle hat den ersten direkten Beweis beim Menschen erbracht, dass Antikörper eine Corona-Infektion vereiteln können. NYT

Langzeitfolgen: Der Atlantic widmet sich intensiv den Covid-19-Erkrankten mit gesundheitlichen Langzeitfolgen. Darunter sind viele Frauen – die meisten waren vorher topfit. Atlantic

Schulöffnungen: Auch wenn der schwedische Sonderweg nur teilweise geglückt ist – die Strategie der offenen Schulen war offenbar richtig, eine Studie deutet auf eine geringe Häufigkeit schwerer Erkrankungen aufgrund von Covid-19 bei schwedischen Kindern hin. Tagesspiegel

Krankheitsverlauf: Bei Corona-Patienten, die ins Krankenhaus müssen und künstlich beatmet werden, überleben hierzulande im Schnitt nur zwei von drei Personen. Spiegel

Test: An der Uniklinik Köln arbeitet ein Forscherteam an einem neuen Corona-Test, der Ergebnisse in unter einer Stunde liefern soll. Fuldaer Zeitung

KOPF DER WOCHE

Anthony Fauci, US-Immunologe und Chefberater des US-Präsidenten in der Coronakrise, äußert sich im Spiegel zu seinem schwierigen Verhältnis zu Donald Trump und zu Verschwörungsideologen („Die bedrohen mich, mein Leben, meine Kinder“). Spiegel