C7: Matthias Politycki: “Der gesunde Menschenverstand ist zurückgekehrt”

„C7“ nennen wir unseren Corona-Fragebogen, den Künstler, Medienleute, Bekannte und Unbekannte, Verzweifelte und Gelassene ausfüllen, um ihren Weg durch die Krise zu beschreiben. Diesmal: Matthias Politycki, deutscher Schriftsteller.

Was überrascht Dich in der Krise?

Daß viele Menschen auch aus meinem Bekanntenkreis öffentlich Solidarität bekunden, indem sie abends um neun von ihren Balkons klatschen, andererseits aber enorm findig darin sind, die Ausgangsbeschränkung zu unterlaufen, dies natürlich immer unter der Bekundung, damit ja niemandem zu schaden.

Was hilft Dir dabei, im Lockdown nicht durchzudrehen?

In meinem Leben gibt es ohnehin immer wieder Schreibphasen, in denen ich über Monate sehr zurückgezogen lebe, sozusagen unter einer selbst verhängten Ausgangsbeschränkung. Insofern komme ich auch mit einem staatlich verordneten „Lockdown“ ganz gut klar.

Welche Serie/ welches Buch / welcher Film hilft Dir durch die Krise?

Der nächste Roman! Ich habe einfach schon mal mit der Arbeit daran begonnen, obwohl ich das noch längst nicht vorgehabt hatte. Auf diese Weise lebe ich einen Großteil jeden Tages in einer anderen Welt; auch dabei habe ich Krisen, aber die kann ich aus eigener Kraft bewältigen.

Was macht Dir Angst?

Angst empfinde ich eigentlich keine. Sorge hingegen schon! Sorge um meine Stammkneipe, meinen Verlag, die ganze Buchbranche, die Gesellschaft, Europa, die Welt … Wenn man einmal angefangen hat, sich Sorgen zu machen, kann man so schnell nicht damit aufhören.

Was gibt Dir Hoffnung?

Daß der gesunde Menschenverstand in unser öffentliches Gespräch zurückgekehrt ist und selbst unsre Politiker wieder von einer Wesentlichkeit erfaßt wurden, die man ihnen gar nicht zugetraut hatte.

Die Welt 2021

Wir werden nicht nur Toilettenpapier, sondern auch Gesichtsmasken gehortet haben; einige werden sie tagtäglich tragen, für sie ist ab jetzt Dauerkrise. Alle anderen machen einfach so (oder fast so) weiter wie bisher.

Was hast Du ganz persönlich aus dieser Krise gelernt?

Ich habe die Gelegenheit genützt, alles auf den Prüfstand zu stellen und zu hinterfragen, und am Ende habe ich erkannt, daß ich am liebsten genauso weiterleben würde wie zuvor. Aber daß der neue Zeitgeist genau das nicht zulassen wird.

Matthias Politycki (Foto: Alexander Tempel)

Matthias Politycki ist ein deutscher Schriftsteller. Er hat Romane, Erzählungen, Gedichte, Essays sowie Hörbücher publiziert und gilt als Weltreisender unter den deutschen Autoren. Bekannt wurde er vor allem durch seinen Weiberroman und seine Kreuzfahrtsatire „In 180 Tagen um die Welt“.  Aktueller Roman „Das kann uns keiner nehmen“ (2020)

Webseite

Facebook