C7: Anke Richter: “Don’t sweat the small stuff”

„C7“ nennen wir unseren Corona-Fragebogen, den Künstler, Medienleute, Bekannte und Unbekannte ausfüllen, um ihren Weg durch die Krise zu beschreiben. Diesmal: Anke Richter.

Was überrascht Dich in der Krise?

Wie wenig ich mein altes umtriebiges Leben vermisse. Wie die Neuseeländer zusammenhalten und solidarisch hinter ihrer Premierministerin stehen. Und wie viele meiner intelligenteren Freunde sich in Verschwörungstheorien reinziehen lassen.

Was hilft Dir dabei im Lockdown nicht durchzudrehen?

Zwei Männer im Haus, die beide gerne kochen. Die Natur vor der Haustür: aufs Rad oder wandern. Podcasts. Rotwein. Anrufe. 

Welche Serie/ welches Buch / welcher Film hilft Dir durch die Krise?

Im Moment Big Little Lies – großartige Ablenkung, und “Überbitten” von Deborah Feldman. Am Beispiel von “Unorthodox” sieht man, dass es wesentlich unfreier ist, in einer fundamentalistischen Religionsgemeinschaft voller Dogmen zu leben, als ein paar Wochen ohne Restaurants, Reisen und Shopping auszukommen. 

Was macht Dir Angst?

Trumpisten. Dass sich Zustände wie in New York auch in anderen Städten abspielen werden. Und dass wegen der leeren Kassen wichtige soziale, journalistische und künstlerische Projekte sterben oder nicht mehr entstehen. 

Was gibt Dir Hoffnung?

Pflegepersonal, Künstler, Umweltaktivisten und alle, die andere aufmuntern und unterstützen. 

Die Welt 2021

…wird an Orten wie Neuseeland ein pandemiefreies Paradies sein, in das sich all die zurückziehen und mit einander Spaß haben können, die auf Solidarität, Feminismus, Ökologie und Natur stehen. Just dreaming! 

Was hast du ganz persönlich aus dieser Krise gelernt?

Keine Erwartungen mehr haben, loslassen, nicht mehr gehetzt sein – “don’t sweat the small stuff”. 

Anke Richter schaut von ihrem Büro nicht nur auf Meer und grüne Hügel, sondern auch auf eingestürzte Dächer: Der historische Hafenort Lyttelton war das Epizentrum des schweren Erdbebens im Februar 2011 und kämpft noch immer mit den Folgen. Seit 2003 berichtet Anke Richter aus Neuseeland, Polynesien und über die Antarktis. 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden